Makrosaison 2016

Die Makrosaison 2016 gleicht leider der von 2015. Spät fingen die ersten Falter in unserem Gebiet zu fliegen an, was aber dem strengen Winter geschuldet war. So richtig Freude wollte bei uns nicht aufkommen, als wir die ersten heimischen Falter sahen, denn es waren ungewöhnlich wenige Falter, welche wir fanden. Möglich, dass die verpatzte Vorjahressaison mit den vielen Unwettern da auch mitspielte, dennoch hatten wir uns deutlich mehr erhofft. Später im Jahr, wo normalerweise bei uns hier massenweise Falter fliegen, blieben leider auch dieses Jahr die Unwetter nicht aus. Hagelschauer, Unwetter mit Starkregen, Muren und vor allem Stürme mit wahnwitzigen Windgeschwindigkeiten sind leider für unsere Falter nicht bekömmlich. Unser Vorhaben, dieses Jahr vermehrt die seltenen Falter vor das Objektiv zu bekommen, mussten wir leider auf nächstes Jahr verschieben. Einige Aufnahmen sind dennoch entstanden, welche wir hier gerne zeigen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ewald (Sonntag, 11 September 2016 20:51)

    ... fein wieder was frisches von euch zu sehen, und dann noch in der gewohnt feinen quali ... mit einem hofknicks von der donau an den inn ... ;.)

  • #2

    Rieger Thomas (Donnerstag, 13 Oktober 2016 11:41)

    Das sind Aufnahmen die du einfach kannst, eizigartig präsentiert!
    Wie du diese einzelne Planze mit diesem Falter zeigst, ich hab das so noch nie geschafft, schon gar nicht in solch geilen Farben...!!

    lg Tom