Makrosaison 2013 eröffnet

Endlich haben wir auch die ersten Makros in diesem Jahr im “Kasten”. Nach all den Wetterkapriolen mit dem andauernden Regen sowie dem Wintereinbruch Anfang Juni waren wir dieses Jahr schon sehr skeptisch. Über die letzten Wochen haben wir regelmäßig unsere Gebiete besucht, leider ohne auch nur irgendwelche Falter zu sichten.

 

Als ich am 22ten um 4 Uhr früh aus dem Fenster schaute, sah ich unsere Chancen für diesen Tag ebenfalls gegen Null gehend, da es wieder einmal regnete. Dennoch brachen wir auf...die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. An einigen Stellen, wo unserer Erfahrung nach immer ein höheres Aufkommen an Faltern ist, fanden wir leider keine Schmetterlinge. Dafür fanden uns die Stechmücken.....die Lieblinge aller Naturfotografen :-)

Schlussendlich machte sich unser Entschluss, trotz der widrigen Wetterbedingungen die Tour zu starten, doch bezahlt. Am tiefst gelegenen Plätzchen unserer Tour fanden wir, wenn auch deutlich zu wenig für diese Jahreszeit, einige “patschnasse” Falter.  

Endlich, mit fast eineinhalb Monaten Verzug, konnten auch wir unsere ersten Makros in diesem Jahr schießen.

 

Viele Grüße

Elke und Wolfgang 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0